logo
  • Tofu marinieren

    Tofu marinieren

    Wir werden auf Messen und Festivals oft gefragt, wie man Tofu am besten mariniert. Die Antwort ist, dass es kein Patentrezept für gute Marinade gibt, aber dass es hilfreich ist, ein paar allgemeine Grundregeln zu befolgen. Eine Marinade sollte flüssig sein und setzt sich im Grunde aus Zutaten aus vier verschiedenen Kategorien zusammen, siehe Kasten unten.

    Vor dem Marinieren sollte der Tofu gemäß diesen Empfehlungen gepresst werden. Den gepressten Tofublock würfeln (z. B. für Gemüsepfannen oder Salate) oder in 0.5 cm dicke Streifen schneiden. Die Zutaten für die Marinade dann in einem verschließbaren Behälter mischen. Die Tofustücke dazugeben und darauf achten, dass sie ganz mit der Marinade bedeckt sind. In den Kühlschrank stellen und den Behälter mindestens einmal während des Marinierens schütteln. Wie lange soll man Tofu marinieren lassen? Ganz allgemein, je länger desto besser: Am besten ein paar Stunden bis über Nacht, aber wenn Du nur eine halbe Stunde Zeit hast, dann ist das besser als nichts.

    Wir haben unten auf dieser Seite eine lange Liste mit unseren Lieblingsmarinaden aufgestellt, aber man kann auch ganz einfach eigene Marinaden erfinden. Der Vorteil von selbstkreierten Marinaden ist der, dass der Tofu am Ende genau so schmeckt, wie man’s am liebsten hat, und das er genau zu dem Essen passt, dass man gerade zubereitet. Perfekt.

    .

    Probiere ruhig verschiedene Zutaten aus, aber Du solltest mindestens jeweils eine Zutat von jeder der hier aufgeführten vier Kategorien nehmen. Wähle sie entsprechend Deinen Vorlieben, denen Deiner Gäste oder der Region der Welt, aus der Dein Gericht stammt, oder, wenn’s Dir so geht wie uns, nimm einfach, was Du gerade im Schrank findest.

    Zutat Beispiel
    Öl Öle, zum Beispiel Oliven, Sesam oder Erdnuss, oder andere Fette wie Sojajoghurt oder Kokosmilch lassen die andere Gewürze besser aufgenommen und den Tofu beim Braten schön knusprig werden.
    Sauer Säuren wie Zitronen-, Limetten- und Orangensaft, Wein oder Essig (z. B. Balsamico, Rotwein- oder Apfelessig) wirken als Enzyme und lassen die Zutaten besser vermischen.
    Süß/Salzig Süß: Ahornsirup, Agavendicksaft, brauner Zucker, Melasse, Dattelsirup

    Salzig: Tamari oder Sojasoße, Worcestershiresoße, Kapern, Miso-Paste

    Würzig Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Senf oder Seetang.

    Soßen: Chilisoße, Raucharoma, Hickory, Tomatenmark, Olivenpaste oder Nährhefe. Kräuter wie z. B. Thymian, Basilikum, Rosmarin oder Oregano und Gewürze wie Paprika, Cayennepfeffer, Kümmel, Koriander, Kurkuma und Chiliflocken eignen sich sehr gut und bringen richtig Geschmack an die Marinade.

    Weitere Tipps:

    Wenn der Tofu fertig mariniert ist, kannst Du ihn jetzt so zubereiten, wie Du möchtest: grillen, im Ofen backen, in der Pfanne oder Grillpfanne braten oder frittieren.

    Wenn Du ihn im Ofen backst, dann so um die 180 Grad, für 35 Minuten. Zwischendurch einmal umdrehen. Du kannst den Tofu auch direkt in der Marinade wie in einer Soße backen, er wird dann während des Kochvorgangs noch mehr von dem Geschmack aufnehmen. Wenn Du den Tofu grillst, dann bestreich ihn ab und zu mit der Marinade, um den Geschmack noch zu verstärken.

    Salz sollte direkt der Marinade lieber nicht direkt zugefügt werden, sondern besser in der Form von Tamari oder Sojasoße, Kapern, Miso oder Oliven, da normales Salz die Marinade schnell erdrücken und dem Tofu Feuchtigkeit entziehen kann anstatt den Geschmack zu verstärken.

     

    Marinating Tofu

    Marinate that tofu

     

     

    Die Marinaden

    Hier findest Du keine exakten Mengenangaben; fang einfach mal mit einem Esslöffel für die Flüssigkeiten und einem Teelöffel für Pulver an und bau dann darauf auf. Du kannst auch ein bisschen Wasser hinzugeben, aber nicht zu viel, da es die Intensivität vermindert.

    Geschmacksrichtung                                Zutaten
    Asiatisch Mirin, Reisessig, Sojasoße, dunkles Sesamöl, Zitronensaft, Knoblauchpulver, Ingwerpulver, Cayennepfeffer, Agavendicksaft
    Äthiopisch Olivenöl, gemahlener Kümmel, Koriander, Kardamom, Kurkuma, Chilipulver, Nelken, Nelkenpfeffer, Bockshornklee, Cayennepfeffer, Ingwer, getrocknete Aprikosen
    BBQ Tamari, Ahornsirup, Raucharoma (nur einen kleinen Spritzer, es ist sehr kräftig), Zwiebelpulver, Knoblauchpulver, Sumak, geräuchertes Paprikapulver, gemahlener schwarzen Pfeffer
    ‘Fisch’ Sojamilch, Seetangflocken, Zitronensaft, gepresster Knoblauch, schwarzer Pfeffer
    Französisch Weißweinessig, Olivenöl, Dijon-Senf, feingehackter Knoblauch, schwarzer Pfeffer, frischer oder getrockneter Thymian
    Griechisch Natursojajoghurt, gehackte Frühlingszwiebel, gehackter Knoblauch, Zitronensaft, geriebene Zitronenschale, Olivenöl, frischer Oregano
    ‘Huhn’ Rotweinessig, Dijon-Senf, Nährhefe, Chilipulver, Olivenöl
    Indisch Warmes Wasser, gestoßener Koriander, Kurkuma, gemahlener Kümmel, Ingwer, Nelkenpfeffer, Zimt, Selleriesalz, Chilipulver
    Italienisch Olivenöl, Zitronensaft, Knoblauchpulver, Oregano, italienische Kräuter (frisch oder getrocknet), Nährhefe, Balsamico, Pfeffer
    Kanadisch Chipotle-Chilisoße, einen Spritzer Bourbon, Ahornsirup, geräuchertes Paprikapulver
    Madagassisch Naturjoghurt, Ketchup, Zitronensaft, feingehackte grüne Chilischoten, getrocknete Petersilie, mildes Currypulver, gemahlener Kümmel
    Mediterran Balsamico, Rotwein, Schalotten, Rosmarin, Thymian, Olivenöl, feingehackter Knoblauch, Pfeffer
    Mexikanisch Chipotle-Chilisoße, Limettensaft, Tomatenmark, Knoblauchpulver, Zwiebelpulver, Chilipulver, Cayennepfeffer
    Nordafrikanisch Olivenöl, Zitronensaft, Kümmel, Paprikapulver, frischer Koriander, frische Petersilie, Cayennepfeffer
    Orange Orangensaft, Ketchup, Sojasoße, fein gehackter Knoblauch, frisch geriebener Ingwer
    Polnisch Erdnussöl, Wacholderbeeren, schwarzer Pfeffer, gepresster Knoblauch, Zwiebelpulver, Paprikapulver, brauner Zucker, Oregano, Thymian, Majoran, Minze, Senfkörner
    ‘Schweinfleisch’ Weißwein, Limettensaft, Tamari, Apfelessig, gepresster Knoblauch, Agavensirup
    Skandinavisch Zitronensaft, Senfkörner, Dill, getrocknete Petersilie, Schnittlauch, Agavensirup
    Spanisch Scharfe Chilisoße, Olivenöl, Ketchup, gepresster Knoblauch, Prise Safran, getrockneter Oregano, Cayennepfeffer
    ‘Steak’ Heiße Gemüsebrühe, vegane Worcestersoße, Zitronensaft, getrocknetes Basilikum, getrocknete Petersilie, Knoblauchpulver, Zwiebelpulver, gemahlener weißer Pfeffer
    Tandoori Natursojajoghurt, Zitronensaft, gehackter Knoblauch, frisch geriebener Ingwer, Kurkuma, Kümmel, Koriander, Zimt, Paprikapulver, schwarzer Pfeffer
    Teriyaki Sojasoße, Melasse oder Hoisin-Soße, Zitronensaft, gepresster Knoblauch, geriebener Ingwer, Fünf-Gewürze-Pulver
    Thailändisch Kokosmilch, Tamari, Seetangflocken, Zucker, Limettensaft, gepresster Knoblauch, frisch geriebener Ingwer, gestoßenes Zitronengras
    Tropisch Ananassaft, Reisessig, Ketchup, Sojasoße, Knoblauch, Ingwer, Ahornsirup
    Türkisch Tomatenmark, Chilisoße, Wasser, gehackte Zwiebeln, Apfelessig, Olivenöl, gepresster Knoblauch
    ‘Wurst’ Rapsöl, Zwiebelpulver, Nährhefe, Selleriesalz, gemahlener Koriander, gemahlener schwarzer Pfeffer

     

    Ingredients

    SO Many Options

    Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram

  • Leave a Reply

    Your email address will not be published.